Aufgepasst liebe Kinobesucher: Es gibt „Schweinskopf al dente“

(ra) Nach den sensationellen Kino-Erfolgen von „Dampfnudelblues“ und „Winterkartoffelknödel“ wurde nun der dritte Teil der Eberhofer-Bestsellerreihe von Rita Falk verfilmt: Gedreht wurde die bayerische Kriminal-Komödie im Juni und Juli vergangenen Jahres in München und Umgebung sowie an Originalmotiven am Gardasee. „Schweinskopf al dente“ ist nach einem Previewabend ab Donnerstag im Straubinger Citydom zu sehen.

2016-08-08_07-600

Dorfpolizist Franz Eberhofer (Sebastian Bezzel) dachte eigentlich, er hätte das Leben in geordnete Bahnen gebracht. Doch seine Freundin Susi (Lisa Maria Potthof) lässt ihn aus Angst, dass die Beziehung ohnehin ins Leere führt, für ihren italienischen Verehrer sitzen und zu allem Überfluss sinnt ein Psychopath auf freiem Fuß im beschaulichen bayrischen Dorf Niederkaltenkirchen auf Rache.

2016-08-08_08-400So kommt es wie es kommen muss: Franz wird nach dem Fund eines Schweinskopfs im Bett seines Chefs Moratschek (Sigi Zimmerschmied) zur Ermittlung abgestellt. Franz überredet erneut seinen Kumpel und Privatdetektiv Rudi (Simon Schwarz) gemeinsam mit ihm den Fall zu übernehmen.

Nicht zu letzt deshalb, da er um seine eigenen Nerven bangt, als sich sein Chef bei ihm und seinen Vater (Eisi Gulp) einnistet. Doch in der Provinz muss man sich nicht nur mit Problemen der Spurensuche, sondern auch mit den skurrilen Anwohnern und eingefahrenen Ansichten herum schlagen. Als wäre das noch nicht genug, beschließen Oma (Enzi Fuchs) und Papa Franz’ Liebesleben auf die Sprünge zu helfen und machen sich gemeinsam nach Italien auf, um Susi zurück zu erobern…

Regie: Ed Herzog, mit Sebastian Bezzel, Simon Schwarz, Lisa Maria Potthoff, Enzi Fuchs, Gerhard Wittmann, Eisi Gulp, Stephan Zinner, Sigi Zimmerschied, Castro Dokyi Affum, Ferdinand Hofer, 90 Min.