Bluval: Nachtkonzert mit Ingolf Turban

Mit Ingolf Turban konnte das Organisationsteam von „Bluval“ einen ganz besonderen Solisten verpflichten. Als Paganini-Expert weltweit bekannt wird Turban am Freitag, 16. September ab 22 Uhr in der Basilika St. Peter in Straubing ein Nachtkonzert geben.

Ingolf Turban
Ingolf Turban

Ingolf Turban – Solist in den Philharmonien von Berlin und München, im Kennedy Center in Washington, in der New Yorker Avery Fisher Hall, in der Züricher Tonhalle, im Goldenen Saal des Wiener Musikvereins oder der Mailänder Scala, mit Dirigenten wie Sergiu Celibidache, Charles Dutoit, Lorin Maazel, Zubin Mehta, Yehudi Menuhin, Jun Märkl und Marcello Viotti – trägt neben den Werken der großen Violinliteratur ein zum Teil nie gehörtes Repertoire in die Welt.

Sein umfangreiches Repertoire aller Stilrichtungen ist mittlerweile auf über 40 CD-Produktionen dokumentiert. Einst viel beachtete Ersteinspielungen, sind viele Werke heute in den gängigen Konzertbetrieb eingeflossen. Im Jahre 2006 folgte Ingolf Turban, der bis dahin elf Jahre an der Stuttgarter Hochschule für Musik und Darstellende Kunst unterrichtet hatte, dem Ruf an die Hochschule für Musik und Theater in München.

Das Programm in der Basilika St. Peter sich Werke von Eugène Ysave, Fritz Kreisler, Camillo Sivori, Niccoló Paganini, Otto Soldan, Paul Hindemith und Johann Sebastian Bach vor. Der Eintritt beträgt 18 Euro (ermäßigt acht Euro).