Schlagwort: Stadtführung

Stadtführung „Straubing kompakt“

Diese Führung – jeweils am Freitag ab 14 Uhr – verbindet eine Stadtturmführung mit einem kleinen Spaziergang durch die Innenstadt. Neben dem wunderbaren Ausblick aus 56 m Höhe bietet sie einen Überblick über einige Sehenswürdigkeiten im Stadtzentrum. Der Weg führt über den Theresienplatz zur Dreifaltigkeitssäule und in die spätgotische Stadtpfarrkirche St. Jakob und St. Tiburtius.  Treffpunkt  ist bei der Tourist-Information.

Die Führung kostet für Erwachsene vier Euro, ermäßigt drei Euro, Familien zahlen neun Euro, Kinder unter sechs Jahren sind frei. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt fünf Personen, die maximale Teilnehmerzahl beläuft sich auf 14 Personen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Informationen erteilen die Mitarbeiter des Amts für Tourismus und Stadtmarketing, Telefon 944-307.

Wöchentlich an drei Tagen: Stadtführungen für Einzelpersonen

Die Stadt Straubing bietet in den Sommermonaten am Samstag,  Sonntag und Mittwoch Rundgänge entlang der wunderbaren Patrizierhäuser über den Ludwigs- und Theresienplatz, in die frisch renovierte Stadtpfarrkirche St. Jakob, die Klosterkirche der Karmeliten oder in die Ursulinenkirche, dem barocken Juwel der Gebrüder Asam sowie  zum Römerschatz im Gäubodenmuseum an. Treffpunkt ist jeweils um 14  Uhr bei der Tourist-Information.  Die Führung kostet für Erwachsene vier Euro, ermäßigt drei Euro, Familien zahlen neun, Kinder unter sechs Jahren sind frei. ie Mindestteilnehmerzahl beträgt fünf Personen. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Informationen erteilen die Mitarbeiter des Amts für Tourismus und Stadtmarketing, Telefon 944-307.

Von Betschwestern, Weißgerbern, Blaufärben und zünftigen Gesellen

Lohgerber, Weißgerber und Blaumachen: Die Führung einer mittelalterlichen Handwerkersfrau am Sonntag, 10. Juli um 14.30 Uhr begibt sich auf die Spuren der Handwerker im nordwestlichen Stadtzentrum Straubings.

2016-06-28_06-300Der Weg führt über das Gäubodenmuseum zum Betschwesternhaus mit Hauskapelle, zum Weytterturm, an der Stadtmauer entlang zum Pulverturm und anschließend ins Gerberviertel. Während des Rundgangs erfahren die Besucher viel Interessantes über die zünftigen Gesellen, die Gerber und Färber, die mittelalterliche Stadtbefestigung und über die Herkunft bekannter Sprichwörter, beispielsweise, wo der „Blaue Montag“ herkommt.

Zum Abschluss der Führung gibt es unfiltriertes Bier zu verkosten und das Glaserl dürfen die Gäste als Andenken mit nach Hause nehmen. Treffpunkt mit Gästeführerin Ursula Bosl-Seitz ist beim der Tourist-Information. .

Die Führung kostet für Erwachsene sechs Euro, ermäßigt fünf Euro,  Kinder unter sechs Jahren sind frei. Für diese Führung ist vorherige Anmeldung im Amt für Tourismus und Stadtmarketing erforderlich. Informationen erteilen die Mitarbeiter des Amts für Tourismus und Stadtmarketing, Telefon 944-307.